Extern - Genetische Eingriffe an menschlichen Embryonen - Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin

Die Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK) lädt zur öffentlichen Veranstaltung zum Thema "Genetische Eingriffe an menschlichen Embryonen" ein.
Dabei werden Experten auf die mit der CRISPR/Cas9 Technologie einhergehenden Möglichkeiten und Gefahren eingehen und die rechtlichen, ethischen und medizinischen Chancen und Risiken erläutern und diskutieren.

Die Veranstaltung findet am 20. Oktober 2016 an der Universität Luzern (UniLu) Statt und wird vom Rektor der UniLu, Herrn Prof. Dr. oec. Bruno Staffelbach eröffnet und anschliessend von Frau Prof. Dr. iur. Andrea Büchler, Präsidentin der NEK und Ordinaria für Privatrecht und Rechtsvergleichung der Universität Zürich (UZH), eingeleitet. Im Anschluss finden Kurzreferate und eine Podiumsdiskussion statt, an welchen inter alia Herr Prof. Dr. iur. Bernhard Rütsche, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät (RWF) UniLu, und Frau Prof. Dr. theol. Monika Bobbert teilnehmen. Geleitet wird die Diskussion von Prof. Dr. iur. utr. Brigitte Tag, Dekanin der RWF UZH.

Für weitere Informationen darf ich freundlich auf den Flyer (PDF, 1 MB) und die Website der NEK hinweisen.