Scientifica 2021 "Seltene Krankheiten und Künstliche Intelligenz" - Ausstellungsstand

 

Am Samstag 4. und Sonntag 5. September 2021 findet an der Universität Zürich und an der ETH Zürich die Scientifica 2021 zum Thema "Natürlich – künstlich" statt. Das MERH freut sich, auch dieses Jahr unter anderem durch einen Ausstellungsstand vertreten sein zu dürfen.

 

Ausstellung nr. 133 zum Thema "Seltene Krankheiten und Künstliche Intelligenz"

Samstag, 4. September, 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag, 5. September, 11:00 – 17:00 Uhr
ETH Hönggerberg

 

Das Kompetenzzentrum MERH ist gemeinsam mit dem Moulagenmuseum der Universität Zürich und des Universitätsspitals Zürich und gemeinsam mit Prof. Dr. med. Michael Krauthammer mit einem Ausstellungsstand zum Thema "Seltene Krankheiten und Künstliche Intelligenz" vertreten.

 

Beschreibung

Weltweit sind rund 7'000 "seltene Krankheiten" bekannt und benannt. Von “seltenen Krankheiten“ sind weltweit rund 350 Millionen Menschen betroffen, ungefähr 500'000 allein in der Schweiz. Seltene Krankheiten sind also insgesamt gar nicht so selten, wie man denken könnte, lediglich die einzelnen seltenen Krankheiten treten jeweils selten auf. Meist führen diese Krankheiten neben den körperlichen Problemen auch zu erheblichen sozialen und wirtschaftlichen Konsequenzen. Wie können Recht, Ethik und neue Technologien hier weiterhelfen?

Künstliche Intelligenz hat das Potential, die Diagnose einer Krankheit zu vereinfachen und zu unterstützen. Aus zahlreichen Daten könnten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz entsprechende Technologien entwickelt werden, die eine massgeschneiderte Patientenversorgung erlauben würden. Diese bringt grosse Chancen und Hoffnungen für Patientinnen und Patienten mit einer seltenen Krankheit mit sich, die jedoch auch mit Herausforderungen verbunden sind. 

Können wir dem natürlichen Problem seltener Krankheiten mit dem künstlichen Mittel der künstlichen Intelligenz die Stirn bieten? Und wo liegen die ethischen, rechtlichen und medizinischen Herausforderungen im Gesundheitssystem, die es zu lösen gilt?

Tauchen Sie ein in die Welt seltener Krankheiten. Wir bringen Ihnen die Diagnose und Erforschung seltener Hautkrankheiten anhand von sogenannten Moulagen in der Vergangenheit näher und laden Sie ein, mit uns über Fragen der gegenwärtigen Situation seltener Krankheiten und dessen rechtlichen, ethischen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu diskutieren. Werfen Sie ausserdem einen Blick in die Zukunft und erleben Sie, wie künstliche Intelligenz in der Medizin zur Diagnose eingesetzt werden kann.

 

WICHTIG: Covid-​Zertifikat für den Besuch der Scientifica 2021 notwendig!

 

 

 

Logo swissuniversities

Dieses Projekt wird im Rahmen des Programms P-8 "Stärkung von Digital Skills in der Lehre", koordiniert durch swissuniversities, unterstützt.